Die HEYNE KUNST FABRIK gGmbH ist eine gemeinnützige Kunst-Organisation. Die 400qm große Ausstellungsfläche befindet sich in einem mehr als 100 Jahre alten Industriedenkmal direkt am prosperierenden neuen Stadtteil Hafen der Kreativstadt Offenbach, nur wenige Kilometer östlich der Bankenmetropole Frankfurt.

Die charakteristische lichtdurchflutete hohe Ausstellungs- und Veranstaltungshalle mit integrierter, voll ausgestatteter Bar unter einem Glasdach befindet sich zentral zu drei nacheinander liegenden Lofträumen mit eingerichteter Ton- und Lichttechnik für klassische und moderne Ausstellungen.

Seit 2007 finden in der Heyne Kunst Fabrik zeitgenössische Kunstausstellungen, eigenkuratierte Einzel- und Gruppenausstellungen und Kooperativen mit Kunstvereinen und anderen Kunstinstitutionen und Veranstaltern statt. Der Fokus liegt auf der Förderung von Nachwuchskünstlern und jungen Talenten der Gegenwartskunst. Street Art und Tape Art sind im breiten Fächer der ausgestellten Genres ebenfalls stolz vertreten. 2015 fand in der Heyne Kunst Fabrik die bisher größte Gruppenausstellung Europäischer Tape Art mit 13 Künstlern statt. Immer wieder auch ist die Heyne Kunst Fabrik auch Plattform für etablierte Künstler im Rahmen von Retrospektiven oder Themenausstellungen.

Der engagierte Kunstsammler und Kurator Thomas Kypta, der die Heyne Kunst Fabrik 2007 gründete ist stets auf der Suche nach neuen vielversprechenden Kunstströmungen und noch wenig etablierter auch provokanter Kunst, die für ein großes Publikum interessant ist. Zusammen mit der Co-Kuratorin Berenike Eimler arbeitet er daran die Ausstellungen und den Namen der Kunsthalle auch international bekannter zu machen.

Kunst Privat 2014